Get Adobe Flash Player  
Das Weingut Ferienwohnung & Gästezimmer Gästezimmer Katja Schuler-Petschler


 

Unsere Werte


Unser Ziel ist es, Weine ins Glas zu bringen, die von ihrer Herkunft erzählen. Geschichten von der Landschaft, in der sie gewachsen sind und von den Menschen, die sich für sie engagiert haben. Weine die im engen Einklang mit der sie umgebenen Natur entstanden sind, die eine positive Energie ausstrahlen und sich durch besondere Eleganz, Ausgewogenheit, Mineralität und Harmonie auszeichnen.


Bild: Das Maintal
 
 








 
 

 
 
 
 
 
 
 
 


Bild: Bärbel und Herbert Schuler









 


Bild:  Juniorwinzer Lukas Schuler
 
 








Bild: Faßkeller











Bild: Höllenstube









Bild: Keller der Weinköniginnen









Bild: Großer Gewölbekeller









Bild: Probierstube






 

Teufelsgeschichte

 

Der Lagenname Obereisenheimer Höll geht auf eine beaknnte Sage zurück. Um 1200, als Klosterherren aus Fulda hier Wein anbauten, soll im Weinkeller immer wieder ein unerklärlicher "Schwund" in den Fässern festgestellt worden sein. Deshalb legte sich der Bruder Kellermeister nachts auf die Lauer und er entdeckte den Teufel, der auf dem größten Fass des Kellers hockte.

Er hatte einen Schlauch in's Spundloch gesteckt und soff in vollen Zügen den guten Wein.


Um ihn zu fangen schlug der Mönch die schwere Kellertür zu und klemmte so den Schwanz des fauchenden und tobenden Ungetüms ein.

Der mutige Kellermeister ließ den Teufel erst frei nachdem dieser versprochen hatte die Obereisenheimer Weinberge mit seinem Höllenfeuer zu heizen.